Element Speed:Vario

From Manuals - Volirium
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Element Speed:Vario and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Profiltypen

Das Element Speed bietet 5 Profile für schwache, normale und starke Thermik, für Soaring und Ballonfahrt.

Halte die Menu-Taste gedrückt
Finde Vario-Profile mit Hilfe der Pfeiltasten, drücke OK
Mit Wählen kommst du auf die Liste der Profile, mit OK wählst du aus schwach, normal, stark, Soaring, or Ballon aus
Zurück zum Menü mit .

Profile verändern

Die Profile können nach Wunsch verändert werden. Alle Werte, die du veränderst, werden dann in diesem Profil gespeichert. Um ein Profil zu verändern, musst du es zuerst auswählen (wie oben beschrieben). Wie alle Varios, piepst das Element Speed, wenn du steigst und spielt tiefere Töne, wenn du sinkst. Aber hinter diesen Tönen steckt noch etwas mehr. Nebst den diesen bekannten Steig- und Sinktönen bietet das Element Speed auch einen Nullschieber-Ton, der dir hilft, schwache Thermik zu finden und es kann einen Sink-Alarm spielen, wenn du sehr schnell sinkst.

  • Die verschiedenen Töne des Varios

Halte die Menu-Taste gedrückt
Suche mit den Pfeiltasten Vario-Profile, drücke OK
Wähle Einstellungen, um das aktuell aktive Profil zu verändern
Kehre mit ins Menü zurück.

Du kannst folgende Faktoren einstellen:

  • Empfindlichkeit: Wähle eine langsame, normale, oder schnelle Reaktionszeit
  • Audio allgemein:
Tonänderung: Linear oder harmonisch. Diese Einstellung definiert den Varioton bei steigender vertikaler Geschwindigkeit. Mit der Einstellung "linear" bewegt sich die Tonfrequenz linear zur vertikalen Geschwindigkeit. Eine Veränderung von 1 m/s zu 2 m/s führt zur gleichen Veränderung in der Frequenz wie eine Veränderung von 5 m/s zu 6 m/s. Mit der Einstellung "harmonisch" passiert diese Veränderung anders, je nach dem wie hoch die Frequenzen sind: Auf einem Klavier hat B3 eine Frequenz von 246.942 und C4 261.626Hz. Der Unterschied sind 14,684 Hz. Wenn wir eine Oktave höher springen hat B6 die Frequenz 1975.53 Hz un C7 2093.00 Hz. Der Unterschied ist 117,47Hz. Aber das menschliche Ohr hört genau einen Ton Unterschied, nur eine Oktave höher. Mit der Einstellung "harmonisch" ändern wir die Frequenz so, dass der Tonunterschied für jede Steigfrequenz von 0.1 m/s immer als gleich gross wahrgenommen wird, unabhängig von den tatsächlichen Steigwerten.
Tonanstieg: Aus, langsam, mittel, schnell
Kadenzänderung: Logarithmisch oder linear. Diese Einstellung definiert die Variokadenz (Anzahl Piepser pro Sekunde) bei steigender vertikaler Geschwindigkeit. Mit der Einstellung "linear" steigt die Kadenz linear mit der vertikalen Geschwindigkeit. Mit einer Veränderung von 1 m/s auf 2 m/s verändert sich die Frequenz also gleich stark wie bei einer Veränderung von 5 m/s auf 6 m/s. Das hat bei grossen Steigraten aber ein schnelles, hektisches Piepsen zur Folge. Deswegen bieten wir auch die "logarithmische" Einstellung an, bei der der Ton zwar immer schneller wird, aber weniger als bei der linearen Einstellung. Ein Veränderung von 1 m/s auf 2 m/s verändert die Frequenz also stärker als eine Veränderung von 5 m/s auf 6 m/s.
Kadenzanstieg: Aus, langsam, mittel, schnell
  • Steigton:
Aktiv: Aktiviere oder deaktiviere den Steigton.
Schwelle: Setze die Schwelle, an der der Steigton einsetzt.
  • Nullschieber:
Aktiv: Aktiviere oder deaktiviere den Nullschieber.
Schwelle: Setze die Schwelle, an der der Nullschieberton einsetzt.
Dauer: Kurz, lange oder konstant definieren die eigentliche Tonlänge des Nullschiebertons.
Lautstärke: Aus, weniger, normal, laut sind Werte relativ zur allgemeinen Lautstärkeneinstellung des Instruments.
  • Sinkton: Gleiche Einstellungen wie für den Nullschieber.
  • Schwelle letzte Thermik: Das Element Speed zeichnet Thermiken auf, in dem es die Werte seines numerischen Varios evaluiert. Die Einstellungen für die Schwelle einer Thermik kann von 0.1 to 3.0 m/s (oder 0.2 to 6 ft/min x 100) eingestellt werden. Die Standardeinstellung ist 0.5 m/s oder (1.0 ft/min x 100).

Profil zurücksetzen

Um ein Profil auf seine urprünglichen Einstellungen zurück zu setzen, musst du es zunächst auswählen, wie oben beschrieben:

Halte die Menu-Taste gedrückt
Wähle mit den Pfeiltasten Vario-Profile, drücke OK
Wähle das Profil, das du zurücksetzen möchtest
Dann gehe zu Profil zurücksetzen, drücke und bestätige mit OK
Abbrechen mit .

Integration des Varios

Die Integration ist an sich nicht Teil eines Profils und wird deswegen als allgemeiner Wert eingestellt. Die Integrationszeit kann von 1 bis 60 Sekunden eingestellt werden. Obwohl der Standard 10 Sekunden ist, kann es manchmal nützlich sein, das Mittelungsinverall zu verlängern und zwar auf die Zeit, die du brauchst um einen kompletten Kreis zu fliegen: ca. 15 Sekunden oder länger.

Halte die MENU-Taste gedrückt.
Wähle Flugeinstellungen mit den Pfeiltasten, drücke OK.
Wähle Vario-Integration mit den Pfeilstasten, drücke OK.
Lege das gewünschte Integrationsintervall fest.