Flytec Balloon 4:Batteries/de

From Manuals - Volirium
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Flytec Balloon 4:Batteries and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English
<<< Übersicht
Inhalt
Tastatur >>>


Batterien

Batterien einsetzen

Das Flytec Balloon 4 wird mit vier vorgeladenen, wiederaufladbaren AA-Batterien geliefert, die vor dem ersten Gebrauch auf der Rückseite des Geräts eingesetzt werden müssen.

FB4 batteries.png

Mit einer vollen Ladung läuft das Flytec Ballon 4 etwa 35 Stunden. Neue Akkus erreichen nach ca. 3 Ladezyklen ihre volle Kapazität.

Akkus laden

Um die Akkus aufzuladen, verwenden Sie am besten das mitgelieferte Global-Ladegerät mit dem für Ihr Land am besten geeigneten Stecker. Schliessen Sie das Ladegerät an den Micro-USB-Anschluss auf der rechten Seite des Varios an.
Wenn Sie das Ladegerät nicht zur Hand haben, funktioniert auch jedes Telefon-Ladegerät mit Micro-USB-Stecker, aber die Ladezeiten können etwas länger sein.</br> Das Flytec Ballon 4 kann nicht über einen Computer aufgeladen werden.

Ladeinformationen

Die vier Batterien werden paarweise geladen, die Batterien 1&2 zusammen und die Batterien 3&4 zusammen. Für jedes Paar können die Ladeinformationen lauten:

  • laden: Das Batteriepaar wird geladen.
  • voll: Das Batteriepaar ist vollständig geladen.
  • warten: Die Temperatur des Batteriepaares ist zu hoch, und das Laden kann zu Schäden an der Batterie führen. Der Ladevorgang wird unterbrochen und nach Absinken der Temperatur wieder aufgenommen. Batterien, die mehrere Stunden in diesem Zustand bleiben, sind höchstwahrscheinlich beschädigt oder haben ihre Lebensdauer überschritten und sollten ersetzt werden.

Hinweis: Das Flytec Ballon 4 verwendet wiederaufladbare Nickel-Metallhydrid-(NiMH)-Batterien. Diese sind sehr sicher und stellen im Gegensatz zu anderen Batterietypen (z.B. in mobilen Computern und Telefonen) kein Brandrisiko dar, auch wenn ihre Temperatur den Schwellenwert für eine sichere Ladung überschreitet. Versuchen Sie dennoch nicht, physisch beschädigte Batterien aufzuladen.

Laden bei ausgeschaltetem Gerät

Wir empfehlen, das Flytec Ballon 4 zwischen den Flügen wieder aufzuladen, sobald die Akkuladung unter 25% gesunken ist. Schalten Sie dazu Ihr Vario aus.
Sobald Sie das Ladegerät angeschlossen haben, schaltet sich das Vario im Lademodus ein, was durch die Anzeige der laufenden Akkuladung in der Statusleiste und den Akkuladezustand für die beiden Akkupaare angezeigt wird.

Laden bei laufendem Gerät

Sie können die Batterielaufzeit des Vario verlängern, indem Sie ein Ladegerät oder eine externe Batterie ("Power'Bank") an den USB-Anschluss des Flytec Balloon 4 anschliessen, nachdem das Vario eingeschaltet wurde. Während eine externe Stromquelle angeschlossen ist, bezieht der Flytec Ballon 4 seine Energie von dieser Quelle, und lädt gleichzeitig auch seine Batterien auf. Sobald die externe Stromquelle erschöpft ist, werden die internen Batterien verwendet.
Der Lademodus wird durch die Anzeige der laufenden Akkuladung in der Statusleiste angezeigt. Zusätzlich finden Sie beim Blättern durch die Flugseiten im unteren Bildschirmbereich die Seite 7 mit dem Ladezustand der beiden Batteriepaare.

Warnung bei tiefem Batteriestand

Nähert sich der Batteriestand 10%, gibt dasFlytec Ballon 4 einen akustischen Alarm aus und zeigt eine Warnmeldung an. Dies wird beim Ausschalten des Varios wiederholt, um daran zu erinnern, die Batterien vor dem nächsten Flug aufzuladen.

Batterien ersetzen

Wenn Sie vergessen haben, die Batterien aufzuladen, können Sie diese vorübergehend durch vier normale Alkaline AA-Batterien ersetzen. Denken Sie daran, den Batterietyp umzustellen um sicherzustellen, dass die Akkuladeanzeige korrekt ist.
Wiederaufladbare Batterien verlieren mit der Zeit und dem Gebrauch an Kapazität. Wenn die Betriebszeit des Flytec Balloon 4 bei voller Ladung unter 15 Stunden sinkt, ist es wahrscheinlich an der Zeit, die Batterien durch einen neuen Satz zu ersetzen.


<<< Übersicht
Inhalt
Tastatur >>>